Dołącz do nas naFacebooku

Naprawdę spoko!
 
Twój 1% nakręca Budziki!

Przekaż 1% swojego podatku na rzecz Fundacji Ewy Błaszczyk "Akogo?". Pomagamy osobom po ciężkich urazach mózgu, przebywającym w śpiączce (kampania społeczna "BUDZIMY DO ŻYCIA")...

Wszczepy stymulatorów

Projekt wszczepu stymulatorów centralnego układu nerwowego (sznura tylnego) jest realizowany przez Uniwersytet Warmińsko-Mazurski, Uniwersytecki Szpital Kliniczny w Olsztynie i Fundację Ewy Błaszczyk „Akogo?”, we współpracy z japońskimi profesorami z Fujita Health University.

Deutsch Informationen über die Stiftung

DIE "AKOGO?"- STIFTUNG wurde 2002 von Ewa Błaszczyk-Janczarska sowie Pfarrer Wojtek Drozdowicz gegründet. Das Ziel der Stiftung ist es, Kindern mit schweren Hirnverletzungen eine komplexe Hilfe anzubieten sowie eine Systemlösung des Problems des Komas in Polen zu schaffen.

Unser Ziel ist es, Strukturen zu schaffen, in deren Rahmen, den Kindern mit schweren Hirnverletzungen, die eine lange, intensive und teure Krankenhausbehandlung und Rehabilitation benötigen, geholfen werden kann. In der Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium haben wird von Anfang an das Programm "Aufwachen der Kinder aus Koma in der B-Phase " geschaffen. Das Programm wurde durch die Agentur für Bewertung Medizinischer Technologien gebilligt und durch den Nationalen Gesundheitsfond garantiert. Auf Anregung der Stiftung ist es in Polen seit 2012 immer am 18. April der, durch den Sejm der Republik Polen beschlossene, "Polnische Tag für Koma-Patienten" gefeiert. Wir habend das erste in Polen Fachkrankenhaus für Kinder in Koma – die Klinik "Der Wecker", die bei dem Zentrum für Kindergesundheit in Warschau tätig ist, gebaut. Seit dem Juli dieses Jahres werden hier kleine Koma-Patienten aufgenommen. Das in der Klinik durchgeführte medizinische Programm bringt schon seine ersten Ergebnisse: während der ersten vier Monaten der Tätigkeit "Des Weckers" sind vier Personen aus Koma aufgewacht, und bei den meisten Patienten beobachten wir eine wesentliche Verbesserung des Gesundheitszustandes!

Das riesige Werk war dank der Unterstützung von vielen Spendern, Firmen, Stiftungen möglich – es ist ein Projekt entstanden, welches in unserem Land noch nicht gab.

Die Behandlung in der Klinik wird im Rahmen des Vertrags mit dem Nationalen Gesundheitsfond geführt und ist für unsere Patienten kostenlos. Leider deckt der von uns mit dem NGF abgeschlossene Vertrag nicht alle Kosten des Therapieprogramms für Koma-Kinder. Die "Akogo?"-Stiftung trifft alle Maβnahmen, um sowohl finanzielle als auch Sachspenden zu erobern, damit unsere Patienten das volle medizinische Packet gesichert haben und die Klinik nicht verschuldet wird.

Es lieg uns unheimlich daran, damit die von uns geleitete Klinik Neurorehabilitationsleistungen auf dem höchsten Weltniveau, mit dem Einsatz von unterschiedlichen, innovativen Therapieverfahren und diagnostischen Methoden sowie die breiteste Palette von Methoden der Neurorehabilitation, leisten könnte. Es liegt uns daran, die medizinische Welterrungenschaften im Bereich der Komatherapie, des Wissensaustausches und Versuchsprogramme nachzufolgen. Das alles – wir hoffen es - hilft ein Model der Betreuung über dem Koma-Patienten auszuarbeiten, neue Standarte zu schaffen sowie eine ständige Überwachung von medizinischen Ergebnissen, welche uns hilft den Problemumfang in unserem Land einzuschätzen, zu führen. Wir werden Ihnen mitteilen, wie unsere Arbeit verläuft und wie hoch die wirklichen Therapiekosten sind.

Die "Akogo?"- Stiftung hat den Status einer gemeinnützigen Organisation (KRS 0000125054), was ermöglicht, uns 1% der fälligen Steuer zu übergeben.

Die "AKOGO?"- Stiftung ist auf verschiedenen Ebenen tätig. Wir leisten eine breit angelegte Aufklärungsarbeit, indem wir Wissen popularisieren, auf das breite Spektrum dieses Problems hinweisen. Wir bemühen uns, unterschiedliche Gesellschaftsgruppen und verschiedene sonst in Konkurrenz zueinander stehende Firmen und Personen zu vereinen, die bereit sind, sich für dieses Ziel gemeinsam zu engagieren. In diesem vereinten Wirken möchten wir unsere Einstellung zum Leben manifestieren und zeigen, dass wir auf der Seite des Lebens und nicht der Zivilisation des Todes stehen.

Unsere Klinik "DER WECKER" widmen wird Johannes Paul II.

Wir bedanken uns für die bisherige Hilfe und bitten um weitere Unterstützung für unsere Patienten!
Ewa Błaszczyk Janczarska


Bank Zachodni WBK S. A.
al. Jana Pawła II 23, 00-854 Warszawa
Konto EUR: 70 1090 1870 0000 0001 0841 7985
KOD SWIFT WBK: WBKPPLPP